Kleiderhaken von serafini

By May 7th, 2010

Die Garderobe oder das Schuhregal befinden sich üblicher Weise in der Nähe der Wohnungstür. Denn kommt man nach Hause, möchte man nicht erst durch die ganze Wohnung laufen müssen, um Jacke und Schuhe ablegen zu können. Doch für eine große Garderobe mit Hutablage und Spiegel ist oftmals im Flur kein Platz. Dann ist ein Kleiderhaken angesagt. Kleiderhaken gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, ob zum klappen, mit O-Ring oder einfach nur aus Edelstahl.

Einen reinen Kleiderhaken Edelstahl bekommt man bei serafini. Serafini ist auf Produkte aus den Innen- und Außenbereich des Hauses spezialisiert. Neben Briefkästen fertigen sie auch Garderoben und Kleiderhaken aus Edelstahl. Eine besonders schöne Idee, den Kleiderhaken Edelstahl gut in Szene zu setzen, ist ein Wandtattoo. Viele Händler bieten die Möglichkeit, sich sein eigenes Tattoo online zu gestalten. So kann man den Kleiderhaken Edelstahl in das Wandtattoo einarbeiten und gibt ihm mehr Gewicht. Und man verleiht damit seinem Eingangsbereich ein zusätzliches optisches Highlight.

Wer aber doch nicht ganz auf eine Ablage in der Nähe der Wohnungstür verzichten kann, findet in dem neuen Produkt „Piegato“ von serafini eine elegante Lösung. Dieses Regal, das in einem Stück geliefert wird, kann man sich so zurecht biegen wie man es gerade braucht. Es nimmt nicht sehr viel Platz weg und ein Schlüssel und eine Brieftasche finden allemal Platz. Wer leicht vergesslich ist, kann sich sogar Notizen daran hin pinnen. Durch die ferromagnetischen Eigenschaften des Stahls kann das Regal auch als Magnetwand versendet werden.

Garderobe Edelstahl Kleiderhaken

Mit einem Kleiderhaken Edelstahl und einem solch ausgefallenen Regal machen Sie Ihren Eingangsbereich zu einem stylischen Wohnraum.

Random Posts

Loading…

Tags: , , ,

This entry was posted on Friday, May 7th, 2010 at 3:18 pm and is filed under Eingangsbereich, Wohnaccessoires. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.