Heimkino: so wird es eingerichtet

By December 5th, 2012

Das persönliche Kino für Zuhause wird immer beliebter. Das liegt daran, das die technischen Möglichkeiten gegeben und vor allem erschwinglich sind.
Dabei muss für das Heimkino nicht extra ein Raum in der Wohnung oder im Haus reserviert werden. Das eigene Cinema Paradiso lässt sich ganz bequem ins Wohnzimmer integrieren.

Was wird benötigt für das eigene Heimkino?

Je nach dem Grad der technischen Perfektion, mit der das Heimkino ausgerüstet wird, ist der Beamer das Herzstück. Hier sollte es zumindest ein Full-HD 3D LCD Beamer sein. Dazu gehört eine passende Leinwand. Idealerweise mit elektrischem Motor zur Absenkung auf Knopfdruck. Dann ist der Sound sehr wichtig.
Eine 5 x 2 Surround Anlage darf es schon sein, wenn Außerirdische mit ihren Raumschiffen effektvoll durchs Wohnzimmer rauschen sollen.
Dazu kommen natürlich weiteres Zubehör wie eine Deckenbefestigung für den Beamer und die passenden Kabel. Ein Blu Ray Player ist natürlich eine optimale Quelle zur Wiedergabe. Zu erwerben ist diese Heimkinotechnik günstig im Shop bei Winnings GmbH.
Der große Vorteil des Heimkinos ist natürlich, dass die Kinofans es sich so richtig gemütlich machen können und dazu gehören natürlich bequeme Möbel. Zu der selbst bestimmten Zeit startet man seinen Lieblingsfilm mit so vielen Gästen, wie man möchte.

Das eigene Heimkino einrichten

Um nicht allzu viel im Wohnzimmer umstellen zu müssen, sollte der Beamer auf den Standort des Fernsehers ausgerichtet sein. In der Regel stehen dann auch die Möbel schon in der richtigen Richtung. Die Leinwand kann unauffällig oberhalb des Fernsehschrankes montiert werden. Bei der Installation des Beamers an der Decke können die zuführenden Kabel in einem Kabelkanal verlegt werden, der sich farblich der Decke anpasst.
Die 5 x 2 Surround Anlage muss ja nicht nur für das Heimkino im Einsatz sein. Sie kann über einen Splitter genauso beim normalen Fernsehen für eine tolle Geräuschkulisse sorgen. Ein bisschen Tüftelei ist bei der richtigen Positionierung der Möbel gefragt, denn um den optimalen Sound und den perfekten 3D Eindruck erleben zu können, benötigt es die richtigen Abstände zur Leinwand und zu den Lautsprechern. Das richtet sich immer etwas nach den örtlichen Begebenheiten. Zudem sind in den Anleitungen der Geräte dazu hilfreiche Tipps zu finden.

Random Posts

Loading…

Tags: ,

This entry was posted on Wednesday, December 5th, 2012 at 6:35 pm and is filed under Möbel. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.